Home/Newsletter/Volltextsuche/Impressum/Sitemap/Kontakt

Tipps 6-10

Regel Nummer 6

Um nicht sich selbst und die an den Ufern lebenden Tier zu gefährden, paddeln Sie bitte nicht in die Röhrichtgürtel am Rande des Ufers. Auch wenn Sie sich an Land befinden ist davon dringenst abzuraten. Sie können nicht genau einschätzen wie die Gegebenheiten dort sind und sich leicht verletzen.

Regel Nummer 7

Libelle
Wenn Sie interessante Tier und Pflanzen am Rande Ihrer Tour entdecken, dann fotografieren Sie bitte besonders die Tiere nur aus sicherer Entfernung.





Regel Nummer 8

Möwe im Flug
Um unsere Umwelt sauber zu halten, bedarf es keiner großen Aufwendungen. Wenn Sie daher mit Ihrem Motorboot unterwegs sind, entsorgen Sie Ihre Abfälle, insbesondere die Chemietoiletten, an den dafür vorgesehenen Anlagen in Häfen und Campingplätzen. Auch das unnötige laufen lassen des Motors schadet der Umwelt, wenn Sie also an Schleusen oder Häfen warten müssen, schalten Sie einfach den Motor aus und helfen Sie damit der Umwelt.

Regel Nummer 9

Enger Paddelweg
Bitte halten Sie sich an die Wasserwanderwege, die der Deutsche Kanu-Verband vorgegeben hat. Besonders bei Wanderwegen die an Naturschutzgebiete grenzen ist es für Flora und Fauna wichtig, dass Sie sich an die Wasserwege halten und nicht von Ihrem Weg abkommen. Daher halten Sie sich bitte an den von uns schon beschriebenen Mindestabstand zu Tieren und den verschiedenen Uferarten.

Regel Nummer 10

Daumen hoch - gut gemacht!
Nun kennen Sie die wichtigsten Verhaltensregeln auf den Gewässern Mecklenburg Vorpommerns. Informieren Sie sich aber bitte trotzdem vor jeder Fahrt über die auf den von Ihnen befahrenen Seen und Flüssen und deren Naturschutzregeln. Zeigen Sie auch Ihren Mitmenschen, dass Sie die Richtlinien verinnerlicht haben und geben Sie diese an "Nichtwissende" weiter.

Unsere Tipps: